Skip to main content

Kurkuma Dosierung – Was beachten?

dosierung-infos

Kurkuma – Dosierung, Häufigkeit der Einnahme und Aufnahme im Körper

Wer Kurkuma als Unterstützung im Heilungsprozess für diverse Krankheiten, für das persönliche Wohlbefinden oder auch zur Vorbeugung verschiedener Krankheiten einnehmen möchte, sollte auf die Dosierung des Kurkumas achten.

Bioverfügarkeit

Das Thema der Bioverfügbarkeit (Kurze Erklärung: Aufnahme eines bestimmten Stoffes im Körper) spielt dabei, wie immer bei der Einnahme von Kurkuma eine entscheidende Rolle.

Deshalb wiederhole ich mich gern, wenn ich sage: “Kurkuma, bzw. der Hauptwirkstoff Curcumin wird von unserem Körper mangelhaft aufgenommen, da es fettlöslich ist. Aus diesem Grund sollte man das Kurkuma als Gewürz im Essen( bitte sanft an die Dosierung herantasten, da zu viel des Gewürzes den Geschmack herabsetzt) zusammen mit Öl zubereiten.

Meine Lieblingsvariante ist es, das Kurkuma zusammen mit Pfeffer (am besten schwarzer) zu konsumieren, da das Piperidin für eine viel höhere Aufnahme im Körper sorgt. Vitamin C soll sich in der Erhöhung der Bioverfügbarkeit auch gut schlagen.“

Eine andere Alternative sind zum Beispiel Mizell-Kurkuma Kapseln. Auf diese Form der Bioverfügbarkeitserhöhung  gehe ich genauer im Text zu Mizell Kurkuma ein.

Häufigkeit der Einnahme

Da Curcumin schnell in unserem Körper metabolisiert wird, ist eine mehrfache Einnahme über den Tag verteilt (am besten zu den 3 Hauptmahlzeiten) empfohlen. Entweder würzt man zum Beispiel sein Essen damit, man nimmt Curcumin Kapseln oder trinkt einen Kurkuma Tee / eine Kurkuma Milch.

Kommen wir nun zur Dosierung von Kurkuma. Da gibt es eine schöne, lesenswerte Studie der Uni Klinik Freiburg, die nicht nur in Sachen Dosierung ermittelt:

Duldbare tägliche Aufnahme von Kurkumin Auf der Basis eines «No observed effect level» (NOEL) von 250 bis 320 mg pro kg Körpergewicht pro Tag und unter Berücksichtigung eines Sicherheitsfaktors 100 wurde für Lebensmittel eine duldbare tägliche Aufnahme von bis zu 2 mg Kurkumin pro kg Körpergewicht pro Tag ermittelt. Die EFSA (European Food Safety Authority) übernahm im Jahre 2010 diesen Wert. Die in den meisten klinischen Studien eingesetzten Kurkumindosen übertrafen diese gesetzlich verankerte Dosis für Lebensmittel.

Link zur Studie

Also ist somit die Duldbare tägliche Aufnahme von Curcumin 250 – 320 mg pro kg Körpergewicht, ohne dabei den Sicherheitsfaktor 100 zu berücksichtigen.

10g getrocknetes Kurkuma Pulver enthält zwischen 250 – 500 mg Curcumin. Wir empfehlen jedoch eine Dosis von ca. 10g getrocknetem Kurkuma Pulver nicht zu überschreiten, außer man versucht zum Beispiel eine Krebserkrankung, oder andere schwereren Krankheiten therapeutisch zu unterstützen. Laut unter anderem auch der WHO (World Health Organisation) wird eine Tagesdosis von 3g getrockneter Kurkumawurzel empfohlen.

Ich persönliche nehme morgens immer ca.5g Kurkuma Pulver zusammen mit heißem Wasser, einem Löffel Honig und einem bisschen Pfeffer ein.

Was ich davon merke ist:

  • Verdauung verbesserte sich
  • circa 30 Minuten nach der Einnahme fühlt es sich an, alsob mein inneres Feuer stärker brennt – sprich: Ich fühle mich energiegeladener und aktiver
  • bessere Laune
  • Ich spare mir den Kaffee, weil ich mich durch das Kurkuma fit fühle

 

Ich trinke jetzt seit fast 4 Wochen Kurkuma und werde es definitiv weiter tun.

Meine persönlichen Erfahrungen sind kein Maßstab für eure eigenen, deshalb übernehme ich keine Haftung, wenn bei euch nicht dieselben Effekte verspürbar sind. Genau wie bei zum Beispiel Medikamenten oder Lebensmitteln gibt es immer Leute, denen eine Sache gefällt und sie ihnen gut bekommt, anders als bei anderen.

Ich bin jedenfalls froh, dass Kurkuma in mein Leben gefunden hat und freue mich über jeden der es auch mal probiert, um sich selbst zu überzeugen.

Noch nicht das passende Kurkuma dabei?

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher: